Namenstag

Spontan ist besser!

Am Besten nicht Planen. Kein Vorsatz für eine Party, kein Reservierung im Tantris, keine Riesenerwartungshaltung im Rahmen der Opernfestpiele, nöö, nichts davon.

Dank Kaffee und Stachelbeerstreuselkuchen (aus dem eigenen Garten – nur die Stachelbeeren!) nur mühsam den Sprung vom Sofa geschafft. Erstes Ziel: Klamotten kaufen und in Zukunft mit Kompression durchs Leben laufen.
Danach mit der U-Bahn vom Giesinger Bahnhof zum Scheidplatz. Dort mit dem 99er zum Tollwoodgelände.

Auf geht’s zum Tollwood

Hier ist Alles wie immer (ein gutes Zeichen in München). Etwas ist anders: Die Sonne scheint und es ist warm.

Noch sind nicht zu viele Menschen unterwegs, als uns vertraute Klänge entgegen wabern.

“Americaaan Top Fortyyyyy!”

Countdown der Top Ten der 70er Jahre …

Edlrost an Peter & Paul

Diana Ross, K.C. und John Bonham live auf der Bühne? Sie haben eine neue Band gegründet und nennen sich Edlrost?

Was für ein Zufall! Da singt J.J. Jones (den wir immer schon mal mit Gamelan bei seinem Projekt same old song beglücken wollten) gemeinsam mit Miene Costa und Johann Bengen. Es gibt (gibt’s so was?) funky Yodeling, Soulquetschn & Discoplattln, …  zum Abbrechen gut. Wir haben uns super amüsiert. Dass Jodeln so gut passt? Wow! Hut ab. Jodeln ist sowieso nicht so einfach und dann noch als Intarsie in coolen Songs von Earth, Wind & Fire und Co. Es wirkt so ansteckend – endlich mal die Chance mitzuschunkeln (dass ich das mal sagen werde – aber ist Boogie-woogie nicht der Ausdruck für mitschunkeln?).

Zwei kleine Kritikpunkte:

  • Ihr habt Euch gut auf der Website von Tollwood versteckt.
  • Trotz zweier Zugaben war das Konzert zu kurz

Kompliment an alle. So einen lustigen, boogie saint’s day habe ich schon lange nicht mehr gehabt (inkl. Brockhouse-Ohrwurm auf dem Heimweg – und wer nicht weiß was das ist, sollte unbedingt Edlrost hören)

Merci Edelrost!

Edlrost
v.l.n.R. Miene Costa, Johann Bengen und JJ Jones – that’s the way …

(und wenn wir wieder aus Indonesien zurück sind, spielen wir bei same old song mit)

One Comment

  1. Pingback: Krautgamelan goes public! – sind im Süden

Comments are closed.