Holarei – di – Déjà-vu – ro – Edlrost

Déjà-vu? Schon mal gehört?

Da ist es wieder. Das zentrale Thema Zeit.

“Dickes Brett! – Langes Thema.”

1973, sagen wir 1975. Damals gab’s in den Kassettenläden (=Geschäfte, die magnetische Tonbänder in kleinen Plastikkassetten  verkauften) von David Bowie den Song “Time” zu kaufen. Als spezieller Service konnte man sich die Kassetten vorspielen lassen. Wow! Diese Läden hatten Stereoanlagen mit riesigen Boxen, Die wurden voll aufgedreht. Wou! … und man konnte mitsingen, wenn David Bowie exstatisch “laaa, la lala laa laa laa lala” sang. Das war unglaublich klasse.

In diesem Kassettenladen gab es auch Kassetten (schwarz gebrannt) aus den USA.

“American top 40!”

Cooler Sound! Ja, na klar, und auch so ganz übler Mist, aber eigentlich voll cool. Groovie! Boogie. Disco, Bump. So ein Zeug. Und dann hingen meistens noch gaaaanz tolle Typen mit Afrolook und Schlaghosen oder Fransenjeans in diesen Läden rum. Ich muss gestehen, dass ich mich nicht mehr an die Mädchen erinnere, aber ich bin sicher, auch die waren groovie (Unter uns, meine Erinnerung ist vermutlich genauso verwaschen, wie die Jeans, die wir damals trugen).

Verpasst!

Und nun bist Du, mein lieber Leser, der Dumme. Denn gestern, gab es das Flashback- bzw. das Déjà-vu-Konzert des Jahres.

Edlrost – was in da town!”

Edlrost schunkelt
funky schunkling Edlrost

Motown-sound und Kasey Kasem live (ja, musste ich auch erst in wikipedia nachschauen), performed by the one and only AT40-Band Edlrost!

Das Beste kommt noch. Alles Songs sind jod’lfiziert. Jod’lfunk!

“That’s the way, aha aha, I like it, holare-hi, holare-hi”

Wegschmeiß! Mitsing, und ja, mitjodeling!

JJ Jones perfoms Kasey Kasem
Kasey Kasem (beeing JJ Jones) im Körper von JJ

Tollwood hat’s möglich gemacht.

Merci, JJ, Johann, Miene und Knut (= kooky noise utility tool)!

Miene bat
ba ba ba, ba ba ba ba .. Supersoulsister!

Second Chance

An alle Verpasser…  nicht traurig sein. Es gibt die Chance auf andere Déjà-vu Erfahrungen:

  • 13. Juli -> SOS = JJ Jones presents same old song => “Alkohol”
  • 26.Juli -> Willy Michl (same old songs) “Mia san die Sänger aus finstrem Walde, mia le’m und ste’am für den Gesang!” Ich zerreiß mich jetzt schon! Da dea ma uns ned owi …